MARELEFILM | GmbH

Ort der Stille und Besinnung

felsenhaus

Liebe FreundInnen und Gäste des Meditationshauses Felsenhaus

Das Felsenhaus hat nun seine neue Bestimmung bekommen. Junge Menschen sind eingezogen und erneuern Vieles. Es entsteht ein buschiger Garten, die Räume werden renoviert, das Haus wird neu genutzt. Zwei klimatisch schwierige Winter waren zu bewältigen, eine neue, andere Energie ist im Erwachen.
Ob die Vermietungen wie bis anhin so öffentlich sein werden, ist noch ungewiss.
Sicher bin ich aber, dass die Wirkkräfte der Natur nach wie vor für Alle in ihrer ganzen Vielfalt da sind am Ort, am Fluss, in den Felsen, im Wald, in der wunderschönen Auenlandschaft.
felsenhaus
Mein Weitergehen war für mich ein intensiver Abschiedsprozess, auch mein Leben hat nun neue Formen angenommen.
Eine kleine Klause am Walensee, die mir meine Mutter vererbt hat, ist einer meiner neuen Standorte. Sie ist ebenfalls an den Fels gebaut, ebenfalls beim Wasser, ebenfalls bei Wald und Wind.
Die Wesen der Eiben und Birken, der Weiden und Haselsträucher sind mitgekommen, auch die die Schwertlilien, die Nachtkerzen, das Seifenkraut, die Erdbeeren, und das Urgeranium blühen hier. Auch das "Hiimer Te", das Glückspferd, wacht über meinen neuen Ort.
felsenhaus
Neu als Lebensort dazugekommen ist eine riesengrosse Alp im österreichischen Patriolgebiet, die Erwin und ich dieses Jahr bewirtschaften. 52 Pferde und 106 schottische Mutterkühe mit ihren Jungen hüten wir. Ich darf wieder Nomadin sein. Wir wandern, fünf Unterkünfte stehen uns zur Verfügung auf dem Weg nach ganz oben am Berg und zurück bis wieder zum Eingang des Verwalltales, wo unser erstes Haus steht. Die Ziegen, die Hündin Cheuro und Feh, meine Haflingerstute, begleiten uns.
felsenhaus
Wer einen sechs-stündigen Aufstieg nicht scheut und uns gerne im Sommer besuchen möchte, ist herzlich willkommen, die Seen, Wälder und moosigen Lichtungen sind zauberhaft.
Es ist eine vergessene, fast menschenleere Landschaft in diesem gebirgigen Teil Oesterreichs, eine unendliche Weite von Weiden, Waldplätzen, Feuchtgebieten, steilen Felshängen und Bergseen.
felsenhaus
Ich begleite an meinen neuen Orten weiterhin Menschen. Mein berufliches Engagement und meine Begabungen werden hier gesehen und angefragt.
Für meinen neuen Dokumentarfilm bin ich in Georgien unterwegs. Auch eine Reise in dieses interessante Land ist in Planung. Mehr dazu ist auf meiner Internetseite MARELEFILM GmbH zu sehen.
felsenhaus
Ich wünsche auch Euch, dass Ihr neue Orte findet, die Euch inspirieren, das Leben hat für uns alle immer wieder Veränderungen und neue Wirkungsfelder bereit.

Ganz Herzlich
Marianne Hellweger Schneider
Mobil: 0041 79 427 00 30


Erbauer:

seit 1929:

Walter Bartlomé, (1914 – 1998)

Projektweiterführung:

seit 1999:

Marianne Schneider und Trägerverein Felsenhaus

Das Felsenhaus hat eine Nachfolgerin gefunden. Kontaktaufnahmen können weiterhin über diese Internetseite erfolgen.